Zurück zur Listenansicht

02.01.2018

Auslegung des Entwurfs des Lärmaktionsplans

ParchimLogo
© Stadt Parchim

Parchim. Lärmaktionspläne sind zur Regelung von „Lärmproblemen und Lärmauswirkungen“ aufzustellen. Gemeint sind damit belästigende oder gesundheitsschädliche Geräusche im Freien, die als Umgebungslärm bezeichnet werden. Nach § 47d des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) liegt die Zuständigkeit für die Aufstellung von Lärmaktionsplänen im kommunalen Bereich, also bei der Stadt Parchim.

Die Grundlage von Lärmaktionsplänen bilden Lärmkarten. Sie erfassen bestimmte Lärmquellen in dem betrachteten Gebiet, welche Lärmbelastungen von ihnen ausgehen und wieviele Menschen davon betroffen sind und machen damit die Lärmprobleme und negative Lärmauswirkungen sichtbar.

Lärmaktionspläne können Auswirkungen auf andere Planungen, wie z.B. Bauleitpläne, Verkehrspläne, Luftreinhaltepläne und andere räumliche Planungen haben und ermöglichen dadurch eine gesamtplanerische Problemlösung und Problemvermeidung. Viele lärmbedingte Konfliktfälle, die im Nachhinein hohe Kosten verursachen, können vorausschauend vermieden werden. Aber auch „ruhige Gebiete“, die für die Erholung der Bevölkerung einen hohen Wert haben, können von einer Zunahme des Lärms geschützt werden.

Bei der Ausarbeitung der Lärmaktionspläne kommt der Information und Beteiligung der Öffentlichkeit eine besondere Bedeutung zu. Die Bürgerinnen und Bürger können dazu beitragen, dass aus ihrer Kenntnis vor Ort die Gegebenheiten im Wohnumfeld so gut wie möglich gestaltet werden. Der aktive Austausch zwischen Bevölkerung, Politik und Verwaltung erhöht die Transparenz des Planungsprozesses und die Akzeptanz der vorgeschlagenen Maßnahmen.

Der Entwurf des Lärmaktionsplanes der Stadt Parchim wurde fertiggestellt. Im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit werden die Unterlagen für die Dauer von einem Monat zur Einsicht ausgelegt.

Die Auslegung erfolgt vom 2. Januar 2018 bis einschließlich 2. Februar 2018
im Stadthaus der Stadt Parchim, Raum A 110, Blutstraße 5, 19370 Parchim

Montag und Mittwoch: 8:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 7:30 - 12:00 und 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 14:00 Uhr

Anregungen und Einwendungen zum Lärmaktionsplan können bis einschließlich 9. Februar 2018 schriftlich bei der Stadt Parchim vorgebracht werden.

 

Parchim, den 2. Januar 2018