1. 185-Fahrgeschäfte Martinimarkt Parchim
    Kultur & Tourismus
    Parchimer Martinimarkt

    Der Parchimer Martinimarkt hat sich zu einer der größten Attraktionen seiner Art in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. Er lockt jedes Jahr am ersten Novemberwochenende zehntausende Besucher aus nah und fern in die Stadt. Seien Sie dabei, wenn der Festplatz Kinderaugen zum Strahlen bringt und sich alle Besucher an der bekannten warmen und gemütlichen Atmosphäre erfreuen können.

Fahrgeschäfte und Kulinarik

Attraktionen 2019

Besuchermagnet Martinimarkt
Insbesondere in den Abendstunden entfaltet der Martinimarkt seinen besonderen Flair. © Stadt Parchim

Der Parchimer Martinimarkt lockt vom 31. Oktober bis 4. November 2019 auch in diesem Jahr wieder mit dem ganz besonderen Mix aus traditionellen Fahrgeschäften, einzigartigen Neuheiten und vielen weiteren Highlights. So avanciert der Festplatz an der Bergstraße erneut zum Anziehungspunkt für jedermann, egal ob Actionfan oder Glühweinliebhaber.

 

Neben Karussells, Budenspaß und Unterhaltung für alle Generationen bietet Mecklenburgs größter Jahrmarkt eine große Vielfalt an nationalen und internationalen Speisen. Durch die Original Thüringer Bratwurst, den asiatischen Nudelgerichten, den Steaks und anderen Leckereien ist für alle Geschmäcker etwas dabei. So gibt es knusprige Pommes, Chips und weitere Gerichte aus der tollen Knolle bei „Alles Kartoffel“.

 

Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen die zahlreichen kleinen Stände, bei denen man mit Freunden, Bekannten oder der Familie zusammen verweilen kann.

 

Zum Unterhaltungsprogramm gehören traditionelle Fahrgeschäfte wie der „Autoscooter“ oder der „Breakdancer“, die besonders bei den Jugendlichen sehr beliebt sind. Speziell Kleinkindern zaubert das Entchenangeln ein Lächeln ins Gesicht.

Actionfans und Adrenalinjunkies kommen beim neuen Special-Effects-Karussell „Heroes“ und „The Flyer“ auf ihre Kosten, dem mit 80 Metern höchsten transportablen Kettenkarussell der Welt! Darüber hinaus locken eine abenteuerliche Achterbahn, das „Dschungel Camp“ und weitere Überraschungen.


Natürlich darf auch das beliebte Wahrzeichen – das Riesenrad – nicht fehlen. 


Hereinspaziert, herzlich willkommen und ganz viel Spaß auf dem Parchimer Martinimarkt 2019 – dieses Jahr sogar 1 Tag länger!

 

 

Öffnungszeiten

Martinimarkt 2019

Die offizielle Eröffnung des Martinimarktes erfolgt am Donnerstag, dem 31. Oktober 2019, um 15:00 Uhr durch den Bürgermeister, Herrn Dirk Flörke, und die Stadtpräsidentin, Frau Ilka Rohr, und wird durch den Spielmannszug des SV „Einheit 46″ Parchim e.V. begleitet.

 

Allgemeine Öffnungszeiten des Jahrmarktes:

                

Donnerstag

31.10.2019

13:00 bis 22:00 Uhr

Freitag

01.11.2019

15:00 bis 24:00 Uhr

Samstag

02.11.2019

13:00 bis 01:00 Uhr

Sonntag

03.11.2019

11:00 bis 22:00 Uhr

Montag

04.11.2019

14:00 bis 22:00 Uhr

 

Aufgrund der Erneuerung des Friedhofweges wird der traditionelle Händlermarkt nicht so umfangreich wie in den vergangenen Jahren. Die Marktmeile beginnt wie gewohnt Kreuzung Ostring / Friedhofsweg und endet in Höhe des Busbahnhofes.
Gestartet wird am Sonntag, dem 03. November 2019 um 09:00 Uhr; und er endet ca. 18:00 Uhr.

 

Am Montag, dem 4. November 2019, klingt der Martinimarkt traditionell mit einem Höhenfeuerwerk um 20:00 Uhr aus.

Mecklenburgs größter Jahrmarkt

183-Eröffnung Martinimarkt 2015 durch Bürgermeister Dirk Flörke
Der Bürgermeister eröffnet traditionell den Martinimarkt. © Stadt Parchim

Der Parchimer Martinimarkt blickt auf eine lange traditionsreiche Geschichte zurück und gehört zu den größten Jahrmärkten in Mecklenburg. So ist dieses 4-tägige Spektakel nicht nur ein großes Event für die Einheimischen, sondern auch für viele Besucher aus der Umgebung. Jährlich gehen über 400 Schaustellerbewerbungen aus ganz Deutschland und weiteren EU-Ländern ein. Eine Arbeitsgruppe aus Mitarbeitern der Stadt Parchim entschieden über die Vergabe von den ca. 80 Plätzen.

Die Schaustellergeschäfte nutzen auf engstem Raum die zur Verfügung stehenden Freiflächen und verwandeln den Festplatz an der Bergstraße jedes Jahr aufs Neue in eine bunte und stimmungsvolle Vergnügungsmeile. Da kommt wieder eine besondere Atmosphäre auf, an der sich tausende Besucher erfreuen. Dank dem Festplatzgelände mit rund 19.000 m² ist viel Platz für eine attraktive Mischung aus Action, Spaß, Unterhaltung und Kulinarischem. Es besteht ein großes Angebot aus diversen High-Tech-Fahrgeschäften bis hin zu den traditionellen Jahrmarktständen. Dadurch macht der Martinimarkt jedes Jahr im November seinem guten Ruf alle Ehre und endet nach 4 Tagen am Montag um 22 Uhr. Um den Jahrmarkt langsam ausklingen zu lassen, findet immer montags um 20 Uhr ein spektakuläres und farbenfrohes Höhenfeuerwerk statt.

Die Sicherheit bei einer so großen Veranstaltung steht  im Fokus aller Beteiligten. Polizei, Sicherheitsleute, Rettungsdienste wie auch Mitarbeiter des Ordnungsamtes sind während den Öffnungszeiten präsent. Auch in diesem Jahr wird der Container der Marktaufsicht Ecke Pestalozziweg/Bergstraße besetzt sein und auch ein Erstversorgungszelt vom Sanitätsdienst dort eingerichtet.

Kontakt

Stadt Parchim

Blutstraße 5 | 19370 Parchim | Tel.: 03871 71326 | Fax: 03871 71313

E-Mail: gabi.wolff@parchim.de

Geschichte

Parchims Märkte

191-Martinimarkt alt Parchim

Die Stadt Parchim ist seit je her der zentrale Anziehungspunkt für die umliegenden Kleinstädte, Bauerndörfer und Gutshäuser. Seit dem Jahr 1370 handelten Händler auf Märkten in Parchim. Ende des 17. Jahrhunderts fand bereits 2-mal jährlich ein Markttreiben in Form von Warenmärkten verbunden mit Viehverkäufen in der Altstadt statt.

Die Besonderheit des Martinimarktes besteht in der überregionalen Handelstätigkeit gepaart mit der sogenannten „Terminzeit“, zu der nach Abschluss der jährlichen Feldarbeiten Jahresverträge, Zinsen oder Fälligkeiten terminiert waren. Verbrauchte Geräte konnten auf dem Markt ersetzt und Wintervorräte angelegt werden.

Die Bezeichnung des Martinimarktes stammt vom dem Wort „Martinitag“ ab, welcher sich zeitlich um den 11. November befindet und ein Markttreiben definiert. Der Martinitag ist dem Bischof Martin von Tours gewidmet.

Dass die Märkte sich zu Volksfesten mauserten, belegt eine Schulordnung der Großen Stadtschule von 1741. So wurden in der Ferienordnung extra freie Tage für den Martinimarkt festgesetzt. Im Jahr 1882 wurde diese Regelung für die Mittel- und Elementarschulen erweitert. Zu dem reinen Warengeschäft kamen nach und nach Schaubuden, Schießstände und Attraktionen in Begleitung von Drehorgelmusik. So war der Markt von einem Waren-, Vieh- und Arbeitsmarkt deutlich zunehmend auch zu einem Vergnügungstreffen heran gewachsen.

Einmalig ist in Parchim die Kontinuität des Martinimarktes, über den gesamten Zeitraum und verschiedene politische Systeme hindurch, die nur durch Seuchen, Kriege oder Naturkatastrophen unterbrochen werden konnte. Die Ausstrahlung über Mecklenburg-Vorpommern hinaus bis Brandenburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg ist über Jahrhunderte belegt.

Einen Aufschwung bekam der Martinimarkt nach dem ersten Weltkrieg. So wurde er in den 20iger Jahren zu einem beliebten Volksfest. Schon von weitem wurde man in der Langen Straße/Ecke Bleicherstraße mit Leierkastenmusik begrüßt und ab hier begannen in Richtung Mönchhof die Schaubuden. In einem sogenannten Hippodrom konnte man seine Reitkünste unter Beweis stellen. Auf dem Neuen Markt standen Karussells und Luftschaukeln und in der Nähe der Marienkirche das spaßige Teufelsrad.

In den 30iger Jahren zog anstelle von Menschenkraft und Pferdestärken nun auch die Technik ein, mit der Avus-Bahn (Autoscooter) und dem Wiener Sportrad (Riesenrad). Lautsprecher schallten anstatt der Drehorgel.

Durch die immer massiger werdenden Fahrgeschäfte und die zu große Behinderung des Verkehrs, zog der Martinimarkt mehrmals um. Im Jahre 1968 fand der Martinimarkt erstmals auf den heutigen Festplatz an der Bergstraße statt, wodurch Platz für neue, anspruchsvollere Fahrgeschäfte gegeben war. Traditionen, wie das Feuerwerk am Montagabend, sind seit dem bis heute präsent.

Highlights, Dauerbrenner und Kulinarisches

  1. Dschungelcamp-MM-2019
    Inh. Angelo Agtsch
    Neuheit: „Dschungelcamp”

    Zahlreiche Dschungelprüfungen warten auf die „Promis” – auf 4 Ebenen und unzähligen Laufwegen. Beginnend mit einem Hindernisparcours, führt der Weg durch ein Wasserbecken mit 32 Meter Laufweg, das gefährlichen Urwaldflüssen nachempfunden wurde. Ausgestattet mit den neuesten Spaßeffekten kommt hier keine Langeweile auf!

  2. Hereos-MM-2019-02
    Inh. Marvin Fick
    Neuheit: „Heroes”

    Das Fahrgeschäft für wahre „Helden”! Die vielen Extras und Special Effects suchen ihresgleichen. Beste Unterhaltung versprechen 22 Umdrehungen pro Minute, die neueste RGB-Technik, lebensgroße Actionfiguren, Nebel- und Feuereffekte, moderne LED-Technik, die Lasershow, Moving Heads, Uhlenbrock Sound und thematisierte Jingles. Heldenhaft!

  3. Alles_Kartoffel-web
    Inh. Kevin Rasch
    Neuheit: „Alles Kartoffel”

    Tolles aus der Knolle: Die dicken leckeren Pommes frites, knusprigen Kartoffelchips, dampfenden Backkartoffeln, die Kartoffelsuppe nach Omas Rezept und die beliebten Kartoffelecken werden aus frischen Kartoffeln zubereitet. Dazu werden einzigartig schmackhafte Soßen gereicht. Guten Appetit!

  4. Klo_Gaudi-MM-2019
    Inh. Anthony Schultze
    Neuheit: „Klo Gaudi”

    Das Spiel ist auf jeder Veranstaltung eine Attraktion. Es ist lustig und fordert die Geschicklichkeit auf eine spielerische Art und Weise heraus. Jeder Spieler erhält 7 Bälle, die in der Kloschüssel landen müssen. Erschwert wird das Ganze durch die automatisch öffnenden Deckel. Ein Riesenspaß für die ganze Familie!

  5. boos_v-maxx_03
    Inh. Gebrüder Boos
    Highlight: „V MAXX”

    Der ultimative Adrenalinkick: 55 Meter hoch, 120 km/h schnell, mit Info- und Show-Displays an der Achse und an den 4 Lichtkästen sowie großflächige Multicolor-LED-Lichttechnik an den Gondelarmen. Ein echter „Höhepunkt” – nicht nur für Actionfans!

  6. boos_the_flyer_03
    Inh. Gebrüder Boos
    Highlight: „The Flyer”

    Das höchste transportable Kettenkarussel der Welt! Gigantische 80 Meter hoch, 100 Prozent LED-Lichttechnik und Kapazitäten für 32 Personen, die mit einer Drehgeschwindigkeit von 70 km/h durch die Luft gewirbelt werden. Ein hochauflösendes 360-Grad-Kamerasystem ermöglicht eine Live-Bild-Übertragung auf zwei Displays im Kassenbereich. Eindrucksvoll, im wahrsten Sinne überragend, spektakulär und innovativ!

  7. High_explosive-MM-2019
    Inh. Fa. Vorlop
    Highlight: „High Explosive”

    Die „Abenteuer-Achterbahn” führt auf ihrer rasanten Fahrt durch eine Bergbaumine. Die 8 Wagen absolvieren eine Schienenlänge von ca. 350 Metern. Nach dem Aufzug mit einer Gesamthöhe von 14 Metern geht es durch Täler und Berge, steile Kurven und vorbei am Silbersee mit seinem Springbrunnen. Attraktive Geschwindigkeitswechsel runden das aufregende Fahrerlebnis ab.

  8. Vegetario-Kulinarik-Martinimarkt-2018
    Inh. Alexander Lorenz
    Kulinarik: „Vegetario“

    Schlemm Dich gesund! Eine ausgewogene vegetarische Kost für jedermann. Die angebotenen Speisen bei „Vegetario“ sind ausschließlich vegetarische Spezialitäten, was auch durch die besondere Aufmachung des Geschäftes eindeutig zur Geltung kommt. Im Angebot sind u. a. gefüllte Fladen- und Knoblauchbrote sowie Bruschetta.

  9. Flipper-MM-2019
    Inh. Ingolf Splitt
    Highlight: „Flipper”

    Der „flippige” Mix aus Action, Power, Spaß und Show! Begeistert die Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen: für alle Speedfans ab 8 Jahren (in Begleitung). Erstklassiges Entertainment durch Nebel-, Licht- und Soundeffekte. Keiner flippert schneller: 12 Gondeln, 14 Meter Flughöhe, fast 90 Grad Schräglage, 5 g Beschleunigung, 17 Umdrehungen pro Minute!

  10. Scary_House-MM-2019
    Inh. Harry Hansla
    Highlight: „Scary House”

    Gruselig-ge­spens­tig und doch irgendwie „anziehend”. Der Trip durch die zweistöckige Geisterbahn verspricht Nervenkitzel und aufgestellte Nackenhaare! Lassen Sie sich überraschen – UND vor allem erschrecken! Der Gruselspaß ist ab drei Jahren erlaubt (in Begleitung eines Erwachsenen). Mutige zuerst!

  11. Flying_Jumbo-MM-2019
    Inh. Gebrüder Boos
    Dauerbrenner: „Flying Jumbo“

    Das Karussell für die ganze Familie und die jüngsten Entdecker lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen. Im „Flying Jumbo“ sind die jüngsten Festplatz-Besucher ganz groß und entdecken gemeinsam mit ihren Eltern die Umgebung aus 6 Metern Höhe. In den 10 „Jumbos“ wird das Hoch- und Runterfliegen durch die Fahrgäste selbst gesteuert. Elefantenstark!

1/11