Zurück zur Listenansicht

09.09.2020

Theater-Ensemble begrüßt

Theaterschauspieler-Rathaus-09-09-2020_01
Die Protagonisten des Jungen Staatstheaters Parchim stellten sich im Rathaus vor. Es fand ein reger Austausch mit dem Bürgermeister Dirk Flörke (stehend) statt. © Stadt Parchim

Parchim. Das neue Ensemble des Jungen Staatstheaters Parchim ist seit zwei Wochen komplett und stellte sich heute im Rathaus vor. Bürgermeister Dirk Flörke begrüßte die Theaterschauspieler*innen, sprach mit ihnen über ihren Werdegang und aktuelle Themen.

Die Kulturszene leidet besonders unter der Corona-Pandemie, die sich im Theater sowohl auf den Spielplan als auch auf die Inszenierungen auswirkt. So gibt es mit eigenem Hygienekonzept und entsprechenden Auflagen bis Jahresende einen Sonderspielplan für Aufführungen aller Sparten. Die ersten Premieren haben dabei bereits stattgefunden.

Das freut insbesondere den Rathauschef. „Sie gehören zur Stadtgesellschaft und sind in unserer Kulturlandschaft fest verankert“, sagte Dirk Flörke, „Sie unterhalten die Menschen auf künstlerische Art und Weise, wie es nur das Theater vermag. Das ist gerade in diesen schwierigen Zeiten wichtig, damit die Besucherinnen und Besucher wieder auf andere Gedanken kommen und sich daran erfreuen können.“ 

Ganz intensiv verfolgen die Akteure natürlich auch das Projekt „Kulturmühle“, die ihre neue „Heimat“ werden soll. Erste konkrete Baumaßnahmen sind bereits getätigt worden. „Wir spüren, dass dort etwas Außergewöhnliches entsteht, und sind schon gespannt auf unsere neue Spielstätte“, verfolgt Intendant Thomas Ott-Albrecht das Vorhaben mit viel Vorfreude, und sieht sich personell für die kommenden Herausforderungen gut aufgestellt. „Die familiäre Atmosphäre bei uns ist toll!“

Man spürt, dass die Truppe Lust „auf mächtig viel Theater“ hat. Deshalb wurden alle Kulturfreunde – inklusive Bürgermeister – sogleich zu den kommenden Vorstellungen eingeladen. „Ich freue mich auf Ihre Darbietungen und Aufführungen in unserer schönen Kreisstadt“, so Dirk Flörke.

Diese sind online unter www.mecklenburgisches-staatstheater.de zu finden.