Zurück zur Listenansicht

28.03.2020

Modernisierung der Friedhofsverwaltung

Gebäude-Friedhofsverwaltung-Stadt_Parchim
Das aus den 1920er Jahren von dem Architekten Werner Cords entworfene Gebäude wird in diesem Jahr modernisiert. © Stadt Parchim

Die Stadtverwaltung Parchim geht als moderne und bürgerfreundliche Behörde einen weiteren Schritt nach vorn. So beginnen am 1. April 2020 die Umbau- und Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Gebäude der Friedhofsverwaltung am Neuen Friedhof in der Lübzer Chaussee 1.

Die Umbauphase wird bis voraussichtlich 30. November des laufenden Jahres andauern. Das Haupteingangstor bleibt  während des genannten Zeitraums geschlossen. Die Fußgänger können jedoch weiterhin die kleine Pforte (neben dem Haupteingangstor) benutzen.

„Der allgemeine Friedhofsbetrieb einschließlich der Friedhofsverwaltung wird durch die Umbaumaßnahmen nicht einschränkt“, versichert Christina Husung, die Leiterin der Friedhofsverwaltung. So befindet sich die Friedhofsverwaltung während der Umbauphase in einem Bürocontainer vor der Friedhofskapelle, direkt auf dem Friedhofsgelände.

Zu geringfügigen Einschränkungen im laufenden Betrieb kann es während der Baustelleneinrichtung kommen, insbesondere in der telefonischen Erreichbarkeit. Die bekannten Öffnungszeiten sowie Kontaktdaten bleiben bestehen (online auf der stadteigenen Website unter www.parchim.de zu finden).

Den Besuchern des Friedhofes wird empfohlen, die Parkplätze gegenüber der Friedhofsverwaltung – beim Blumenladen „Vergiss mein nicht“ – zu benutzen, da die Parkplätze vor der Friedhofsverwaltung für die Baustelleneinrichtung genutzt werden.

Sollte es zu weiteren, bisher nicht absehbaren Einschränkungen kommen, wird die Stadt Parchim auch diesbezüglich näher darüber informieren.