Zurück zur Listenansicht

10.09.2020

Kameratechnik am Moltkeplatz

Kreisverkehr-Moltkeplatz-01
Am Moltkeplatz finden im September Verkehrsuntersuchungen statt. © Stadt Parchim

Parchim. Im Rahmen des Projektes „Umgestaltung des Moltkeplatzes in der Stadt Parchim“ wird in den kommenden Wochen eine verkehrstechnische Untersuchung in dem Bereich durchgeführt.

Das betrifft die Zeiträume 15. bis 17. September 2020 und 22. bis 24. September 2020 jeweils in der Zeit von 06:00 bis 10:00 Uhr sowie von 15:00 bis 19:00 Uhr.

Dafür werden die Verkehrsmengen am Kreisverkehr auf dem Moltkeplatz sowie am Knotenpunkt der Ampelanlagen – B 191 / Wallallee / Putlitzer Straße / B 321 / Buchholzallee – mittels automatisierter Verkehrserfassungstechnik (Kameratechnik) erfasst.

Insgesamt kommen drei Erfassungseinrichtungen zum Einsatz, die an den Verkehrszeichenmasten oder Masten der öffentlichen Beleuchtung – ohne Beeinträchtigung der Verkehrszeichen – rund um die beiden Erhebungsstellen angebracht werden. Die Erfassungskameras werden daraufhin mithilfe eines Stativs auf 4 Meter Höhe ausgefahren und sind relativ unauffällig. Datenschutzrechtlinge Belange werden gewahrt.

Der Aufbau der Technik wird am kommenden Montag, dem 14. September 2020, erfolgen. Die Kameras werden voraussichtlich bis zum 25. September 2020 installiert bleiben.

 

Damit beauftragt ist die IPO Unternehmensgruppe aus Greifswald.