Wichtige Informationen zum Coronavirus

Da es praktisch stündlich eine neue Sachlage zum Coronavirus (SARS-CoV-2) gibt, hat die Stadt Parchim nachfolgend alle wichtigen Informationen, Institutionen und Kontaktmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger kompakt zusammengefasst.

Museum, Büro der Stadthalle und das Archiv ab 12. Mai 2020 wieder geöffnet

Im Zuge der Corona-Lockerungen werden das Museum der Stadt Parchim und das Büro der Stadthalle ab dem 12. Mai 2020 wieder für den Besucherverkehr unter Einhaltung der bestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen geöffnet. Für Besucherinnen und Besucher bedeutet dies beispielsweise die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 Metern in den betreffenden Einrichtungen.

Für das Museum gelten die unveränderten Öffnungszeiten:  

  • Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr sowie
  • Sonntag von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Das Büro der Stadthalle ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Dienstag von 13:00 bis 17:00 Uhr sowie
  • Mittwoch und Donnerstag von 09:00 bis 13:00 Uhr.

Besucherinnen und Besucher der Stadthalle, die eine Rückabwicklung von bereits erworbenen Eintrittskarten vornehmen möchten, bittet die Stadt Parchim vorsorglich um Geduld, falls es zu Warteschlangen kommen sollte.


Das Parchimer Stadtarchiv hat seit dem 12. Mai 2020 ebenfalls wieder geöffnet. Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Akteneinsicht jedoch nur mit Voranmeldung und entsprechender Terminbestätigung möglich.

Zu erreichen ist das Archiv per Telefon unter 03871 / 60 67 216 oder per E-Mail an archiv@parchim.de.

Verwaltungsgebäude nach Terminvereinbarung ab 11. Mai 2020 wieder zugänglich

Nachdem sich die Bundes- und Landesregierung für weitere Lockerungen der Maßnahmen zur Bekämpfung des neuartigen Coronavirus entschieden haben, nehmen alle Bereiche in der Kernverwaltung der Stadt Parchim den Bürgerverkehr wieder auf.

Diese Regelung gilt ab dem 11. Mai 2020:

Grundsätzlich bleiben die Verwaltungsstandorte Rathaus und Stadthaus weiterhin geschlossen. Bürgerinnen und Bürger erhalten jedoch nach vor­heriger Terminvereinbarung, die telefonisch oder per E-Mail erfolgen kann, Zutritt in die Verwaltungsgebäude bzw. entsprechenden Fachbereiche. Dabei werden sie von den jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern „abgeholt“; das heißt, die Bürgerinnen und Bürger mit Termin werden im Eingangsbereich empfangen und hereingelassen sowie nach Erledigung des Anliegens auch wieder hinausbegleitet.
Von den Bürgerinnen und Bürgern ist während des Aufenthalts im Verwaltungsgebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung (z. B. Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen. Dies gilt nicht für Kinder bis zum Schuleintritt und Menschen, die aufgrund einer medizinischen oder psychischen Beeinträchtigung oder wegen einer Be­hin­de­rung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können und dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können.

Die Beschäftigten der Stadtverwaltung tragen während des „Abhol- und Bringe-Service“ sowie im Bürgergespräch ebenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung (z. B. Alltagsmaske, Schal, Tuch). Einige Räumlichkeiten sind teilweise auch mit einem sogenannten Spuckschutz (Plexiglasscheibe o. Ä.) ausgestattet. Des Weiteren besteht die Maßgabe, einen Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten.

Die Stadtverwaltung bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Maßnahmen. Diese sind jedoch notwendig und sollen ein erster Schritt sein, um die Verwaltungsgebäude für die Öffentlichkeit – zumindest ein Stück weit – wieder zu öffnen.

Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern
Klarstellung seitens der Stadt Parchim zur Maskenpflicht auf Wochenmärkten

Auf unseren Wochenmärkten, die regulär immer mittwochs und samstags stattfinden, gilt bis auf Weiteres die Tragepflicht von Mund-Nasen-Bedeckungen. Die Rechtsgrundlage für die „Maskenpflicht“ ist die Anti-Corona-Verordnung des Landes, dort in § 2 geregelt.

Die Stadt Parchim kennzeichnet den entsprechenden Bereich des Wochenmarktes auf dem Schuhmarkt und in der Blutstraße mit entsprechenden Schildern und Absperrungen, um die Besucherinnen und Besucher an die Maskenpflicht zu erinnern. Wer die Fußgängerzone nur nutzen will, um von A nach B zu kommen, kann das Marktgebiet seitlich umgehen. Dort gilt nur das Abstandsgebot und keine Maskenpflicht. Wer über das abgegrenzte Marktgebiet laufen möchte, muss den Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wir bitten diese Auflage einzuhalten und gleichzeitig vielmals um Verständnis.

Telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Parchim erhöht

Aufgrund der Coronakrise muss das öffentliche Leben immer weiter heruntergefahren werden. Das hinterlässt viele Fragen bei der Bevölkerung. Das ist der Stadtverwaltung Parchim durchaus bewusst, weshalb seit dem 23. März 2020 weitere Bürgertelefone geschaltet sind.

Die Stadtverwaltung Parchim ist demnach von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 12:00 Uhr zusätzlich unter den Rufnummern 03871 / 71-560, 71-561 und 71-562 – für städtische Angelegenheiten – zu erreichen.

Bürgerbüro der Stadt Parchim

Selbst wenn Anliegen zurzeit nicht von Angesicht zu Angesicht erledigt werden können, so ist auch das Bürgerbüro der Stadt Parchim weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger da. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros sind montags bis freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter den Rufnummern 03871 / 71-330 und 71-331 zu erreichen. Zudem gibt es die Möglichkeit der Kontaktaufnahme via E-Mail an meldewesen@parchim.de oder per Fax an 03871 / 71-333.

+++ ACHTUNG: Das Bürgerbüro ist bis auf Weiteres auch samstags geschlossen! +++

Wohngeldstelle der Stadt Parchim

Die Wohngeldbehörde bearbeitet auch weiterhin alle Wohngeldanträge und Kalkulationsanfragen.

Sie können Ihre Anfragen, Wohngeldanträge und Unterlagen vorzugsweise per E-Mail an wohngeld@parchim.de senden.
Alternativ besteht auch die Möglichkeit, diese auf dem Postweg zu schicken.

Die Wohngeldbehörde ist telefonisch vorwiegend zu den üblichen Sprechzeiten erreichbar:

  • Montag: von 09:00 bis 12:00 Uhr,
  • Dienstag: von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 13:30 bis 16:30 Uhr,
  • Donnerstag: von 09:00 bis 12:00 Uhr sowie von 13:30 bis 17:00 Uhr.

Die Zuständigkeit der Sachbearbeiter ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens:

  • Für die Buchstaben A bis F sowie M bis Q ist Frau Jalaß unter Tel. 03871 / 71-431 zu erreichen.
  • Für die Buchstaben G bis L sowie R bis Z ist Frau Gallas unter Tel. 03871 / 71-432 zu erreichen.

Standesamt der Stadt Parchim

Selbst wenn Anliegen zurzeit nicht von Angesicht zu Angesicht erledigt werden können, so ist auch das Standesamt der Stadt Parchim weiterhin für die Bürgerinnen und Bürger da. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes sind montags bis freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr telefonisch unter den Rufnummern 03871 / 71-350 und 71-351 zu erreichen. Zudem gibt es die Möglichkeit der Kontaktaufnahme via E-Mail an standesamt@parchim.de oder per Fax an 03871 / 71-313.

Fundbüro

Auch während der schwierigen Coronazeit können gegenwärtig Schlüsselbünde, Geldbörsen usw. verloren gehen. Das städtische Fundbüro ist deshalb weiterhin telefonisch unter 03871 / 71-327 zu erreichen, um nachzufragen bzw. bekannt zu geben, wenn etwas gefunden wird.

Bei Coronavirus-Symptomen bitte anrufen

Die Gesundheitsbehörden des Bundes, Landes und Kreises sind bestmöglich auf den Umgang mit neuartigen Infektionserregern wie auf das Coronavirus vorbereitet.

Das Bürgertelefon des Landkreises Ludwigslust-Parchim beantwortet Ihre Fragen unter der

Rufnummer: 03871 722-8800

Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 Uhr sowie 13:00 - 16:00 Uhr
Samstag und Sonntag

09:00 - 12:00 Uhr


Das Gesundheitsministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Gesundheit und Soziales ein Bürgertelefon für allgemeine Informationen geschaltet.

Die Nummer der Hotline lautet: 0385 588-5888. Sie ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr sowie 13:00 - 15:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

 

Bei Symptomen gilt: Bitte anrufen!

Informationen für die Wirtschaft

Antrag für Soforthilfe für Unternehmen in der Coronakrise. Dieser ist beim LFI - Landesförderinstitut in Schwerin einzureichen:

Wichtige Informationsseiten für Unternehmen finden Sie auf der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises Ludwigslust-Parchim. Diese werden regelmäßig aktualisiert:

Außerdem können Sie sich über den aktuellen Stand des Corona-Schultzschildes für die Wirtschaft beim Bundesfinanzministerium informieren:

Für Ihre Fragen rund um das Thema Wirtschaft steht Ihnen die Wirtschaftshotline der Wirtschaftsfördergesellschaft des Landkreises Ludwigslust-Parchim von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter folgender Nummer zur Verfügung:

  •  Wirtschaftshotline: 03871 - 722 56 78

Gerne können Sie Ihre Anfragen an die örtliche Wirtschaftsförderung der Stadt Parchim richten. Nutzen Sie dafür folgene Mailadresse:

RettungsRing MV – Schnelle Hilfen für die Wirtschaft

Das Coronavirus SARS-CoV-2 stellt die Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns vor große Herausforderungen. Es droht eine Wirtschaftskrise und die Unternehmen benötigen dringend Hilfe. Die Politik hat bereits reagiert und stellt umfangreiche finanzielle Unterstützungen zur Verfügung, die ständig erweitert und angepasst werden.

Damit Unternehmerinnen und Unternehmer einen tagesaktuellen Überblick erhalten und schnell auf vorhandene Soforthilfen des Bundes und des Landes zugreifen können, haben die kommunalen Wirtschaftsförderer Mecklenburg-Vorpommerns ein Informations- und Serviceportal geschaffen:

www.rettungsringmv.de

Händlererreichbarkeit in Parchim

Auf Initiative des Altstadthändlervereins werden alle Händler mit Ihren Onlineangeboten und Erreichbarkeiten erfasst und für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Wenn Sie noch nicht dabei sind, dann melden Sie sich gern beim Altstadthändlerverein: info@altstadthaendler-parchim.de 

Diese Händler sind weiterhin für Sie in Parchim mit entsprechenden Einschränkungen erreichbar (Aktualisierungsstand 29.04.2020, 07:00 Uhr):

Hinweis zur Kartennutzung: Mit einem Klick auf den entsprechenden Punkt erhalten Sie mehr Informationen zur Erreichbarkeit des einzelnen Händlers.

Händlerkarte

Digitaler Marktplatz MV

Liebe Händler,

unter https://marktplatz.digitalesmv.de/ hat das Land Mecklenburg-Vorpommern am 3. April 2020 unter intensiver Beteiligung des Handelsverbandes Nord eine regionale Marktplatzseite für den Handel in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet. 

Näheres entnehmen Sie bitte dem angefügten Brief des Ministers für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Herrn Christian Pegel. Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung benötigen, können Sie sich gerne an den/die jeweiligen Ansprechpartner in Ihrer Region wenden.

Brief des Digitalisierungsministers Christian Pegel: "Marktplatz digitales MV – eine Chance für alle"

Die Ansprechpartner in Ihrer Region

Verhaltensregeln beachten und damit Riskogruppen schützen

Schränken Sie soziale Kontakte weitestgehend ein, waschen Sie sich regelmäßig die Hände und husten und niesen Sie ausschließlich in die Armbeuge.

Informationen für pflegende Angehörige

Das neuartige Coronavirus stellt vor allem für unsere älteren Mitmenschen eine große Gefahr dar. Viele pflegende Angehörige sind deshalb verunsichert. Aus diesem Grund finden Sie anbei ein Informationsblatt mit Verhaltens- und Hygieneempfehlungen für die häusliche Versorgung.

Bund-Länder-Vereinbarung
Allgemeinverfügungen

Alle Allgemeinverfügungen finden Sie auf der Website des zuständigen Landkreises Ludwigslust-Parchim: https://www.kreis-lup.de/corona/

Weitere wichtige Institutionen und Behörden

 

Bei Problemen mit dem Internet, Festnetz oder Mobilfunk

Die Mobilfunk Krischke GmbH möchte ihre frei gewordenen Kapazitäten gerne aktiv für Menschen in Not anbieten. Beispielsweise, wenn der Router in den eigenen vier Wänden defekt und die Heimarbeit somit nicht mehr möglich ist. Oder, wenn das Handy nicht mehr funktioniert und der Kontakt zu den Enkelkindern somit unterbrochen ist.

Das Fachunternehmen ist gern dazu bereit, auch außerhalb seines Geschäftes und unter strenger Einhaltung von Hygienevorschriften hilfsbedürftige Menschen in ihrem Zuhause zu unterstützen.

Zum Angebot zählen u.a.: 

  • Einrichtung und Erklärungen bei Mobilfunkgeräten
  • Austausch defekter Mobiltelefone
  • Einrichtung und Störungshilfe bei Routern
  • Beratung und Soforthilfe bei der Heimvernetzung zur Optimierung des Homeoffice

Das Team um Geschäftsführer Stephan Krischke ist weiterhin gern bereit, jegliche Anfrage telefonisch zu besprechen, um für die jeweilige Situation die passende Lösung zu finden.

Kontakt:

Mobilfunk Krischke Telekom Shop Parchim
Am Mühlenberg 1, 19370 Parchim
Tel.: 03871 / 45 00 240
Fax: 03871 / 45 00 241
E-Mail: shop@mobilfunk-krischke.de
Internet: www.mobilfunk-krischke.de

Erreichbarkeit des Kundenservice von Mobilfunk Krischke

Gelbe Säcke

Folgende Verteil- und Ausgabestellen für Gelbe Wertstoffsäcke gibt es derzeit in Parchim:

  1. Zentrale/Foyer Rathaus, Stadt Parchim
    Schuhmarkt 1, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 71-0

  2. Auto-Service Mulsow, Skoda-Vertragshändler
    Ludwigsluster Chaussee 2, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 443143

  3. Tankcenter
    Westring 40, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 441021

  4. Total-Tankstelle, Inhaber: Lothar Rehberg
    Schweriner Chaussee 45, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 267297

  5. Pahnkes Backstube
    Lange Straße 75, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 213049

  6. Stadtwerke Parchim GmbH
    Ostring 38, 19370 Parchim
    Telefon: 03871 / 6235-0


Zuständige Entsorgungsfirma: ALBA Nord GmbH, Telefon: 038731 / 508-13.

Können Haustiere das Coronavirus übertragen?

Nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit, gibt es keine Hinweise darauf, dass Hunde oder Katzen ein Infektionsrisiko für den Menschen darstellen oder eine Rolle bei der Verbreitung von SARS-CoV-2 spielen. Demnach müssen gesunde Personen den Kontakt zu Haustieren nach derzeitigem Stand nicht einschränken.

Experten des European Centre for Disease Control (ECDC) und der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) bestätigen diese Einschätzung. In ihren Stellungnahmen betonen sie, dass es keine Hinweise auf Infektionen von Haus- und Nutztieren mit SARS-CoV-2 gibt. Allerdings fehlen derzeit noch tiefergehende wissenschaftliche Untersuchungen. 

SARS-CoV-2 / COVID-19: Umgang mit Haus- und Nutztieren

Mit den steigenden Fallzahlen von humanen Infektionen mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 stellt sich auch die Frage der Empfänglichkeit von Haus- und Nutztieren und deren möglicher epidemiologischer Bedeutung.

Dem Friedrich-Loeffler-Institut und dem Robert-Koch-Institut wurden bisher keine Informationen aus China oder anderen von SARS-CoV-2 betroffenen Ländern bekannt, die auf eine besondere Rolle von Haus- und Nutztieren schließen lassen. Ebenso gibt es keine Hinweise darauf, dass Hunde und Katzen mögliche Überträger darstellen.

Auch nach den vorliegenden Stellungnahmen des European Centre for Disease Control (ECDC) und der WHO gibt es keine Hinweise auf Infektionen von Haus- und Nutztieren mit SARS-CoV-2. Allerdings fehlen derzeit noch tiefergehende wissenschaftliche Untersuchungen. Am FLI wurden daher erste Experimente zur Empfänglichkeit von Nutztierspezies wie Schwein und Huhn begonnen.

Für die klassischen Haustiere wie Hund und Katze werden zunächst keine weiteren zwingenden Maßnahmen wie die Absonderung / Trennung oder Quarantäne empfohlen. 


(Quelle: Friedrich-Loeffler-Institut)

Zum Download
#Parchimhältzusammen

Wir wollen als Stadtverwaltung vorangehen und appellieren in diesen schwierigen Zeiten an den Zusammenhalt in unserer schönen Kreisstadt! Deshalb rufen wir ALLE solidarisch zum Mitmachen, Teilen und Weiterleiten auf:

Gemeinsam gegen Corona!
#Parchimhältzusammen